Über mich

Ich heisse Fiona, komme aus dem Kanton Zürich und baue seit November 2016 mein eigenes Tiny House.

 

Hier ein bisschen was über meinen Weg zum Tiny House:

Die Idee, im Wagen zu leben und ein Tiny House zu bauen, kam mir eines Tages im Frühling 2015 in einer Vorlesung (die ich sehr uninteressant fand) und hat mich danach, wie es bei vielen Tiny-House-Begeisterten zu sein scheint, nicht mehr losgelassen. Die Idee, die eigenen vier Wände selbst zu designen und mit den eigenen Händen zu bauen, hat mich sehr fasziniert. Dazu kam, dass ich mich sowieso schon lange damit beschäftigt hatte, wie ich denn mein Leben leben wollte, und ich fest entschlossen war, mich von Anfang an nicht so sehr von materiellen Dingen abängig zu machen, sowie einen möglichst kleinen ökologischen Fussabdruck zu hinterlassen. Ein Tiny House schien zu diesem Lebenskonzept zu passen. Nicht nur das: Es hatte das Potential, dieses Lebenskonzept noch um viele wichtige, sinnvolle Aspekte zu erweitern!

Spontane Besichtigungen der Wohnwagen auf einem Zirkuswinterquartier sowie stundenlange Googlesuchen über Tiny Houses haben den Wunsch nach dem selbstgebauten Mini-Eigenheim noch verstärkt. Ab Sommer 2015 habe ich angefangen, meine eigenen Designs zu entwerfen und habe mich in die Recherche gestürzt. Schliesslich hatte ich noch nie etwas gebaut und war im Schulwerken nicht gerade als Talent hervorgestochen. ;-) So etwa im Winter 2016 muss wohl mein Entschluss gefallen sein, dass ich "irgendwann" unbedingt ein Tiny House bauen möchte, worauf ich auch begonnen habe, ein paar ausgewählten Handwerkprofis Besuche abzustatten und ihnen alle meine Fragen zu stellen. Als ich dann im Sommer 2016 mein Studium an der Universität vorzeitig beendet habe (das Tiny House war nicht ausschlaggebend :-)), habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, mein Tiny-House-Projekt in Angriff zu nehmen. Seither schreibe ich hier auf dem Blog ein Planungs- und Bautagebuch und baue Schritt für Schritt mein mobiles Häuschen.

Im Herbst 2017 werde ich die Ausbildung als Sekundarlehrerin beginnen und nebenher weiter am Tiny House basteln.

 

Weshalb so ein Blog?

Es ist mein Wunsch, dass jede Person, die in einem Tiny House wohnen möchte, das tun kann - auch wenn sie keine handwerkliche Erfahrung hat, kein Geld, um sich einen Wagen von Profis bauen zu lassen, oder keine Zeit, um sich all das Wissen von Null auf anzueignen.

Tiny Houses sind eine wunderbare Wohnform und sie bieten gegenüber herkömmlichen Wohnformen - nicht für alle, aber für manche Menschen in bestimmten Lebenssituationen - viele Vorteile. F¨ür diejenigen, die darin wohnen, bieten sie kreativen, mobilen und finanziellen Freiraum und die Gelegenheit, "frei von Balast" zu leben und ihre Zeit vermehrt in freiwilliges Engagement oder Hobbys zu investieren. Für diejenigen, die einfach von Tiny Houses fasziniert sind, könne sie Anstoss sein, sich innerhalb der angestammten Wohnform mit den eigenen Bedürfnissen und dem Verbrauch von Platz und Ressourcen auseinanderzusetzen.

Weil ich das Leben im Wagen oder Tiny House so sinnvoll finde und ich mich deshalb über jeden weiteren Menschen freue, der so leben möchte, ist es mir ein persönliches Anliegen, dass vorhandenes Tiny-House-Wissen für alle zugänglich ist. Deshalb bin ich der Meinung: Diejenigen, die wollen, sollen von meinen Tiny-House-Erfahrungen profitieren können! Ich bin zwar kein Profi und meine Bauweise ist nicht die ultimativ leichteste oder ökologischste, aber... wer will, soll sein Tiny House so bauen können wie ich, und das - möglichst - nur aufgrund der Infos auf diesem Blog. Das ist mein Wunsch :-)

 

Ich wünsche viel Spass beim Durchlesen und hoffentlich Inspiriert-Werden ;-)

Wohnblog Award 2017

Artikel

01.03.2017 Umweltnetz Schweiz: Gross wohnen im Kleinformat

Michelle Bucher, die nun selbst ein Tiny House baut, hat mich für Umweltnetz Schweiz zu meinem Tiny-House-Projekt befragt. ;-)

https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/bildung/2468-gross-wohnen-im-kleinformat-interview-mit-fiona-bayer.html

Download
04.04.2018 Andelfinger Zeitung: Der grosse Traum vom kleinen Haus
Die Andelfinger Zeitung hat einen Artikel zu meinem Tiny-House-Projekt veröffentlicht. :-)
Andelfinger Zeitung_Der grosse Traum vom
Adobe Acrobat Dokument 4.9 MB